Hinweis: Sie nutzen den Internet Explorer 11. Da es bei diesem Browser zu Darstellungsfehlern kommen kann, empfehlen wir die Nutzung eines Browsers wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari

Fassaden sanieren mit System

20_09_rottal_inn_03_g_thumb_video_thumbnail

Rottal-Inn Kliniken: Betonsanierung mit bionischer Beschichtung von StoCretec

Robust, langlebig und ästhetisch – dieses Profil müssen Fassaden erfüllen, vor allem im Gewerbe- und im öffentlichen Bau. Daher entschieden sich die Verantwortlichen bei der Sanierung der Rottal-Inn Kliniken (Eggenfeld) dazu, diese Flächen mit einem bionischen Anstrich besonders dauerhaft zu schützen. Die Farbe (StoCryl V 700) sorgt dafür, dass Feuchtigkeit schnell von der Oberfläche abfließt. Damit bleibt der neue, attraktive Anstrich in gedeckten Farbtönen langfristig erhalten.

Zur Generalsanierung der Rottal-Inn Kliniken in Eggenfelden (Bayern) gehörten rund 5.000 Quadratmeter Betonfläche – Fassaden, Balkonbrüstungen und mehr. Nachdem StoDesign für den Komplex ein ganzheitliches Farbkonzept entwickelt hatte, übernahm der Fachhandwerksbetrieb Öller (Passau) die Instandsetzung.

Reinigen, ausgleichen, beschichten

Der erste Schritt war, die Fassade vollständig zu reinigen und Schadstellen zu schließen. Anschließend trugen die Handwerker zunächst einen Algen- und Pilzschutz auf. Das ging einfach: Die Desinfektionslösung StoPrim Fungal kann gestrichen, gerollt oder mit einem Airless-Gerät aufgetragen werden. Nach dieser Vorbehandlung grundierte Öller die Fassade mit StoCryl GW 200. Dieses Acrylat sorgt für den sehr guten Verbund zwischen dem Untergrund und der Zwischenbeschichtung StoCryl ZB, die wiederum leichte Unebenheiten egalisiert: StoCryl ZB verschließt Poren im Beton, der Untergrund bleibt wasserdampfdiffusionsoffen.

Die Schlussbeschichtung erfolgte mit dem bionischen Betonschutz StoCryl V 700. Dank der hydrophil-hydrophoben Oberflächenstruktur fließt Feuchtigkeit extrem schnell ab (ob Regen oder Tau spielt keine Rolle) und verhindert so, dass Wasser (und in Wasser gelöste Schadstoffe) in den Untergrund dringen. Weil die Fassade also schnell wieder trocken ist, finden Algen und Moose keinen Nährboden. Die Flächen bleiben sauber. StoCryl V 700 ist leicht zu verarbeiten und UV-beständig.

Langlebig, schön, sicher

Mit diesem Sanierungskonzept erstrahlen die Rottal-Inn Kliniken heute wieder gereinigt und in attraktiven, gedeckten und zugleich ansprechenden Farben. Auch technisch überzeugt die Arbeit, da die Flächen vor Wasser, Schadstoffen und dem Befall von Mikroorganismen geschützt sind.


Bautafel
Objekt: Sanierung Rottal-Inn Kliniken
Bauherr: Rottal Inn Kliniken Kommunalunternehmen, Eggenfelden
Farbkonzept: StoDesign
Verarbeiter: Öller Malerei und Gerüstbau GmbH, Passau

Produkte:
Desinfektionslösung: StoPrim Fungal
Grundierung: StoCryl GW 200
Zwischenschicht: StoCryl ZB
Beschichtung: StoCryl V 700

Rottal Inn Kliniken

20_09_rottal_inn_01_k_teaser_paragraph

Schön saniert, langfristig geschützt: Die Betonflächen der Rottal-Inn Kliniken strahlen nach der Sanierung Sauberkeit und Gediegenheit aus. Für den Schutz vor Feuchteschäden und Mikroorganismen sorgt die bionische Fassadenbeschichtung StoCryl V 700. Auf ihr fließt Wasser extrem schnell.

Fotos: StoCretec

Rottal Inn Kliniken

20_09_rottal_inn_03_k_teaser_paragraph

Schön saniert, langfristig geschützt: Die Betonflächen der Rottal-Inn Kliniken strahlen nach der Sanierung Sauberkeit und Gediegenheit aus. Für den Schutz vor Feuchteschäden und Mikroorganismen sorgt die bionische Fassadenbeschichtung StoCryl V 700. Auf ihr fließt Wasser extrem schnell.

Fotos: StoCretec

Pressetext

Kontakt

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an:
pr neu - gedacht. Braunschweig

Rückfragen beantwortet gern:
pr neu - gedacht
Jan Birkenfeld

Tel.: 05307 80093 85 / Fax: -69