Hinweis: Sie nutzen den Internet Explorer 11. Da es bei diesem Browser zu Darstellungsfehlern kommen kann, empfehlen wir die Nutzung eines Browsers wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari

Zurück

Ausgabe April: StoCrete TG 203

Fuchsbau StoCrete TG 203
StoCrete TG 203 Fuchsbau

Der Münchner "Fuchsbau"
Die Instandsetzung des Sichtbetons am Fuchsbau in enger Abstimmung zwischen dem Planer und dem Denkmalschutzamt München vorgenommen. Farbtöne, Abmessungen und insbesondere die Oberflächenstruktur des Schachbrettmusters der Fassade müssen erhalten oder wiederhergestellt werden.

In den drei Bauabschnitten des Münchener „Fuchsbau“ – der 1973 fertig gestellte Gebäudekomplex mit Wohn- und Geschäftsräumen ähnelt einer dreiarmigen Pyramide aus Sichtbeton – wird neben den Anforderungen an die zu erfüllende Sicherheit bei der Instandsetzung der Fassade des Gebäudes insbesondere auf den Denkmalschutz des Gebäudes wert gelegt.

Für die Betoninstandsetzung benötigte der Planer ein händisch verarbeitbaren Betonersatz, der einerseits statisch mitwirkend angerechnet werden konnte (M3).

Andererseits musste er die Nachweise für die brandschutztechnische Anforderung F90-A erbringen.

Die kombinierte Lösung fand er in StoCrete TG 203.

StoCrete TG 203 Fuchsbau



Mineralischer Grobmörtel
StoCrete TG 203 ist ein mineralischer M2 und M3 Grobmörtel:
M3 Beanspruchungsklasse gemäß DAfStb-Richtlinien RiLi-SIB ist erforderlich für Instandsetzungsmaßnahmen sicherheitsrelevanter und statisch mitwirkender Betonersatzsysteme, die Spannungen aufnehmen bzw. weiterleiten können.

Weiterhin ist er nichtbrennbar:
• Baustoffklasse A2-s1,d0) gemäß EN 13501-1 und
• Feuerwiderstandsklasse F 90 gemäß DIN 4102-2.

Dieses sind natürlich wichtige Kriterien für die Fassade eines Hochhauses.

StoCrete TG 203 Fuchsbau



Steckbrief: StoCrete TG 203
Reparaturmörtel, kunststoffmodifiziert, zementgebunden, Schichtdicke 6-30 mm

Anwendung
• Betonersatz zur Instandsetzung von statisch und nicht statisch relevanten Betontragwerken (Beton und Stahlbeton)
• bei zusätzlichen Anforderungen an die statische Mitwirkung
• für die Herstellung oder Wiederherstellung des Feuerwiderstandes
• Betoninstandsetzung von Lager-, Abfüll- und Umschlagplätzen wassergefährdender Stoffe, - einschließlich Tankstellen

Eigenschaften
• polymervergüteter zementgebundener Betonersatz (PCC/RM)
• sehr gute Haftfestigkeit auf Betonunterlage
• gute Verarbeitung Überkopf
• hohes Standvermögen
• hohe Beständigkeit bei Frost-Salz-Beanspruchung
• Eignung zur Wiederherstellung des Feuerwiderstandes
• Systemprüfung als Anoden- und Instandsetzungsmörtel für das Instandsetzungsprinzip kathodischer Korrosionsschutz
• Baustoffklasse A2-s1,d0 (nichtbrennbar) gemäß EN 13501-1
• Produkt entspricht EN 1504-3
• Feuerwiderstandsklasse F 90 gemäß DIN 4102-2, REI 90 gemäß EN 13501-2
• Beanspruchungsklassen M2 und M3 (PCC II) gemäß RiLi-SIB, Teil 2