Zurück

Produkt des Monats

StoCrete TG 154 Betoninstandsetzung

StoCretec bietet seit Jahren erfolgreich Produkte für die Instandsetzung von kommunalen Kläranlagen an. Abgerundet wird das Produktportfolio durch einen PCC I-Mörtel für horizontale Flächen.

StoCrete TG 154 ergänzt als kunststoffmodifizierter, mineralischer PCC I -Mörtel das vorhandene Produktprogramm, sodass StoCretec für alle Anforderungen im Bereich "Kommunale Kläranlage" eine Lösung bieten kann. Der Kundenwunsch nach einem PCC I - Mörtel für horizontale und schwach geneigte Flächen in kommunalen Kläranlagen konnte mit dem einkomponentigen Estrichmörtel erfüllt werden.

Als Betonersatz für stark angreifende kommunale Abwässer (XA3) komplettiert er mit StoCrete TK und StoCrete TH 250 das perfekte System für die Kläranlage. StoCrete TG 154 erfüllt in Verbindung mit den genannten Mörteln schon heute alle normativen Anforderungen. Ausserdem zeichnet er sich durch seine guten Verarbeitungseigenschaften aus.

StoCrete TG 154 lässt sich sehr gut von Hand mit Kelle und Traufel verarbeiten, die Konsistenz ist "geschmeidig".



Sulfatbeständigkeit
Für die Prüfung des Sulfatwiderstands von StoCrete TG 154 wurden Flachprismen in 4,4 %iger Na2S04-Lösung gelagert. Nach der normativ vorgegebenen Einlagerung in diesem sulfathaltigem Wasser wiesen die Prüfkörper Dehnungen auf, die die Anforderungen deutlich unterschreiten. Es konnte keinerlei optische Veränderungen der Oberfläche festgestellt werden. Das Ergebnis der Prüfung bestätigt, dass die Zementsteinmatrix gegen Sulfate, die in den Mörtel eindringen, eine hohe Widerstandsfähigkeit beweist.

Säurebeständigkeit
Die Anforderung an die zulässige maximale Schädigungstiefe nach Einlagerung in schwefelsaure Lösung mit einem pH-Wert von 4 wurde um mehr als 60% unterschritten. Das heißt: Während der Grenz-pH-Wert, bis zu dem der Zementmörtel laut Definition dauerhaft einsetzbar ist, beim Referenzmörtel 4,5 beträgt, erreicht StoCrete TG 154 einen Wert von 3,6!
Auf Basis der Untersuchungsergebnisse wird seitens der Prüfinstitute bestätigt, dass die StoCretec Kläranlagenmörtel die Anforderungen der Expositionsklasse XA3 erfüllen.

Druckfestigkeit
Mit einer Festigkeit von 45 - 50 MPa (EN 12190) und einem statischen E-Modul von 24 GPa (EN 13412) hält der Estrichmörtel StoCrete TG 154 hohen Druckbeanspruchungen stand und vermindert im System entstehende Spannungen. Er bietet damit beste Voraussetzungen für die mechanische Kompatibilität zum Bestandsbauteil und eine dauerhafte Instandsetzung.

StoCretec[Innovation]

StoCretec[Innovation] StoCrete TG 154

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre zu StoCrete TG 154

Die Produktvorteile auf einen Blick:

• Hoher Widerstand gegen schwefelsauren Angriff
• Hoher Widerstand gegen Sulfatangriff
• Grenz-pH-Wert: 3,6
• Dauerhaft bei XA1-XA3
• Hohe Druckfestigkeit
• Optimaler statischer E-Modul