Zurück

Neue Zulassungen

Neue Zulassungen Tragwerksverstärkung geschlitzte Lamelle

StoCretec erhält in Zusammenarbeit mit ihrem Marktpartner S&P Clever Reinforcement zwei neue bauaufsichtliche Zulassungen für Sto S&P FRP-Systeme mit schubfest aufgeklebten Lamellen.

Die Sto S&P FRP-Systeme bieten echte Problemlösungen für statisch anspruchsvolle tragfähigkeitsrelevante Maßnahmen an Betontragwerken. Die neuen Zulassungen für die Systeme stützen sich auf aktuelle Forschungsergebnisse und die neuesten Regelwerke. Sie berücksichtigen jetzt die Bemessungsrichtlinie des DAfStb „Verstärken von Betonbauteilen mit geklebter Bewehrung“ in Verbindung mit dem Eurocode 2 (DIN EN 1992-1-1). Das Anwendungsfeld für die Systeme konnte mit der Zustimmung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) deutlich erweitert werden.

Ersetzt wurden die Zulassungen für:

  • schlaff verklebte Stahllamellen - alt: Z-36.1-71 → neu: Z-36.1-87
  • schlaff verklebte CFK-Lamellen - alt: Z-36.12-70 → neu: Z-36.12-86

Und ganz neu:
• Endverankerung der CFK-Lamellen

Gemeinsam mit - S&P Clever Reinforcement - bietet StoCretec einen exklusiven, objektbezogenen Beratungsservice sowie ein in seiner Art einzigartiges Softwarepaket, welches die erforderlichen rechnerischen Nachweise für die Bemessung von FRP-Systemen basierend auf den neuesten Regelwerken vollständig erbringt. Die neue Bemessungssoftware „S&P FRP Lamella 5.5“ kann bei S&P Clever Reinforcement gegen einen geringen Kostenbeitrag angefordert werden.

Die Gültigkeitsdauer der neuen Zulassungen beträgt jetzt wieder 5 Jahre. Mit den neuen Zulassungen sind jetzt folgende erweiterte Anwendungen möglich:

• Brücken- und Spannbetonverstärkung mit aufgeklebten CFK-Lamellen / Stahllamellen
• Verwendung auch bei dynamisch belasteten Bauteilen
• Keine Beschränkung des Verstärkungsgrades
• Oberflächenhaftzugfestigkeit ≥ 1,0 MPa statt ≥ 1,5 MPa
• Oberflächenhaftzugfestigkeit ≤ 4,0 MPa statt ≤ 3,0 Mpa
• Zwischenrisselementnachweis auch für die Feldverstärkung

Broschüre

Tragwerksverstärkung geschlitzte Lamelle

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten der Tragwerksverstärkung bei StoCretec finden Sie hier