Zurück

NordLink Konverter-Station, Wilster (DE)

Projekt

NordLink Konverter-Station

Fertigstellung

2016 - 2020

Ausführung

Bögershausen Bau GmbH, Hamburg

Bauherr

TenneT TSO GmbH, Bayreuth, DC Nordseekabel GmbH & Co. KG, Bayreuth

Produkte

StoPox WHG Grund 100, StoPox WHG Deck 105, StoPox GH 205, StoPox WG 100 getönt, StoPox WL 150, StoPox WL 200

Photos

Fotos: TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Bis 2022 sollen die letzten Atomkraftwerke vom Netz gehen und regenerative Energiequellen, wie Wind und Sonne, genutzt werden. In diesem Zusammenhang ist das Projekt NordLink ein wichtiger Baustein der Energiewende zum Austausch norwegischer Wasserkraft und deutscher Windkraft.

Gegenüber der NordLink-Konverterbaustelle entsteht der Ersatzneubau des Umspannwerks Wilster/West von TenneT, über das NordLink und später auch SuedLink mit dem deutschen Übertragungsnetz verknüpft werden.
Um den Strom möglichst verlustarm über große Distanzen hinweg zu transportieren, werden diese Verbindungen als Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungen (HGÜ) realisiert.

Bodenflächen in der Anlage müssen als Dichtflächen nach Wasserhaushaltsgesetz gegen dort anfallende Medien ausgeführt sein.

Dichtfläche nach §62 WHG (ca. 7.500 m²):
Grundierung/ Egalisierung:
StoPox WHG Grund 100

Beschichtung:
StoPox WHG Deck 105 (Verbrauch: 1,5 kg/m²)

Weitere Bodenflächen (8.000 m²):
Grundierungen:
StoPox GH 205
StoPox WG 100 getönt

Beschichtungen:
StoPox WL 150
StoPox WL 200

Standort