WHG Beschichtung

Betonersatzsysteme in LAU- und HBV-Anlagen

Als wassergefährdend bezeichnet man gasförmige, feste und flüssige Stoffe, welche die Beschaffenheit des Wassers nachteilig verändern. In einem öffentlich zugänglichen Katalog sind alle handelsüblichen, wassergefährdenden Stoffe gelistet und nach Wassergefährdungsklasse (WGK 1,2 bis 3) eingestuft. Ob und inwieweit eine Anlage für den Gewässerschutz zu besorgen ist, hängt von der Wassergefährdungsklasse der verwendeten Stoffe und deren Menge, aber auch vom Standort der Anlage (z. B. im Wasserschutzgebiet) ab.

Diese drei Parameter ermöglichen eine Einstufung der betriebenen Anlage in eine Gefahrenstufe, die von einem Sachverständigen vorgenommen werden muss. Die jeweils erforderlichen Beschichtungsmaßnahmen dürfen nur von geschulten Fachbetrieben ausgeführt werden.

StoCretec verfügt über die passenden WHG-Beschichtungssysteme je nach Einsatz und Belastungsanforderung.

Produkte