Rissinjektion

Sicheres Füllen von Rissen in Betonbauteilen

26759_

Bereits sehr feine Risse können einen Mangel darstellen. So beträgt die zulässige Rissbreite bei Spannbeton wegen der Korrosionsanfälligkeit der Spannstähle nur 0,2 mm, bei Wasserbehältern wird die Gebrauchstauglichkeit bereits durch Risse mit mehr als 0,1 mm eingeschränkt. Deutlich darüber hinausgehende Rissbreiten können die Gebrauchstauglichkeit, die Dauerhaftigkeit oder so gar die Standsicherheit gefährden.

Die Ursachen für die Überschreitung der zulässigen Rissbreite sind vielfältig und reichen von der mangelhaften Planung und Ausführung bis hin zur unvorhersehbaren Überlastung des Bauteils.

Produkte