StoPox 590 EP

StoPox 590 EP Bodenplatten WU-Beton

Innovative Lösung für Bodenplatten aus WU-Beton in Parkbauten

Wasserdampfdiffusionsfähig und rissüberbrückend zugleich

Parkhäuser und Tiefgaragen sind einer extremen Dauerbelastung ausgesetzt, was besondere Schutzmaßnahmen zur Erhaltung deren Funktionsfähigkeit erfordert. Besonders Bodenplatten aus WU-Beton stellen eine große Herausforderung dar, da sie eine Beschichtung erfordern, die sich sowohl bei rückseitiger Feuchtebeanspruchung eignet als auch rissüberbrückend ist. StoCretec bietet für diesen Bereich nun eine neue innovative Lösung – die Beschichtung StoPox 590 EP.

Parkbauten mit einer Bodenplatte aus WU-Beton stellen den Planer vor eine große Herausforderung. Zur Sicherstellung der Dauerhaftigkeit muss ein Beschichtungssystem sich widersprechende Anforderungen erfüllen – geeignet im Fall von rückseitiger Feuchtebeanspruchung bei gleichzeitiger Rissüberbrückungsfähigkeit.
Die bisher verfügbaren Oberflächenschutzsysteme OS 8, OS 10, OS 11 sowie OS 13 können diese Anforderungen nicht vollständig leisten, was StoCretec bewog, eine innovative Lösung zu entwickeln.

Hierfür modifizierte man das Produkt StoPox 590 EP, welches bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Segment Industrieboden eingesetzt wird. Bei StoPox 590 EP handelt es sich um eine Formulierung aus speziellem Epoxidharz mit einem zementhaltigen Füllstoff. In Systemkombination mit weiteren bewährten Cretec-Produkten eignet sich das EP-Harz hervorragend für den Einsatz auf WU-Bodenplatten in Parkbauten. Es ist wasserdampfdiffusionsfähig und gleichzeitig rissüberbrückend – die optimale Lösung also. Außerdem zeichnet sich StoPox 590 EP durch seine sehr guten Verbundeigenschaften auf Betongründen mit erhöhter Feuchtigkeit sowie einer hohen Alkalistabilität aus.

Zusätzliche Prüfungen wie die Ermittlung der statischen Rissüberbrückungsfähigkeit bei verschiedenen Auftragsmengen (DIN EN 1062-7), die Bestimmung der Griffigkeit und Verschleißfestigkeit (Verfahren nach RiLi-SIB; Kap. 5.5.10) und die Klassifizierung des Brandverhaltens (DIN EN 13501-1) runden das Eigenschaftsprofil ab.



Die Systemeigenschaften:
•Rissüberbrückung 0,51 mm (Klasse A3 nach DIN EN 1062-7) bei -10°C
•Wasserdampfdurchlässig (Klasse II nach EN 1504-2)
•Gutes Verbundverhalten auf Betonuntergründen mit erhöhter Feuchtigkeit
•Geeignet bei rückseitiger Feuchtebeanspruchung
•Sehr gute Verschleißbeständigkeit
•Auch ohne Deckversiegelung einsetzbar, z. B. bei Abstreuung mit Durop oder Granitsplitt
•Alkalistabil
•Brandverhalten Bfl-s1
•Verfügt über nach OS 8 geprüfte Leistungsmerkmale

Referenz TG Kreishaus Göttingen

Da die Bausubstanz der Tiefgarage des Göttinger Kreishauses auch zukünftig vor Schadstoffen geschützt sein soll, stattete das Fachplanungsbüro Boden, Wände und Stützen mit dem Oberflächenschutzsystem StoPox 590 EP aus.

Technisches Merkblatt

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Technischen Merkblatt

Produktblatt StoPox 590 EP

Produktblatt StoPox 590 EP StoCretec[Innovation]

Detaillierte Informationen finden Sie hier in dem begleitenden Produktblatt.

Mailing StoPox 590 EP

Mailing StoPox 590 EP

Die innovative Lösung für Parkbauten!